Spezialitäten im Westerwald

Kulinarische Gaumenfreuden und Spezialiäten des Westerwaldes

Kulinarische Entdeckungsreise durch den Westerwald

Der Westerwald bietet Ihnen natürlich nicht nur eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, eine traumhafte Landschaft und wunderschöne Badeseen, sondern auch typische Gerichte, die in anderen Regionen gar nicht oder nur teilweise bekannt sind, sogenannte Westerwälder Spezialitäten.

Der einheimische Westerwälder greift zu dem, was ihm die Natur bietet und das ist in erster Linie die nahrhafte Kartoffel, oder auch "Erbbel", wie der "Wäller" sagt, genannt. Ein typisches Gericht aus dem Westerwald ist der "Dippekuchen".

Ein sehr deftiges und schmackhaftes Gericht, welches vorrangig aus Kartoffeln, die in der Maschine ganz fein gerieben werden, besteht. Dazu gesellen sich Zwiebeln, Dörrfleisch, Muskat, Pfeffer, Salz, Brötchen und Milch. In manchen Orten werden Fleischwurst oder Mettenden mit in den Teig gegeben.
Die Kartoffelmasse wird dann im Ofen schön knusprig gebacken und mit Apfelmus gegessen.

Im Jahre 1983 entstand in der Gemeinde Ebernhahn der größte Dippekuchen der Welt, der aus insgesamt 350 Kilogramm Kartoffeln und durch die Hände von elf Amateurköchen zubereitet wurde.

Obwohl der Westerwälder nahe dem rheinischen Weinanbaugebiet wohnt, wird Bier vorzugsweise konsumiert und so ist es nicht verwunderlich, dass der Westerwälder diese Zutat zur Herstellung eines Gerichtes verwendet hat - nämlich der Biersuppe. Dieses Gericht, zu früheren Zeiten als stärkendes Frühstück verzehrt, wird heute mit Rosinen oder Rum angeboten und ist im Westerwald sehr beliebt.

Auch Eintöpfe, Westerwälder Kartoffelbrot und Frikadellen, sogenannte "Hachenburger Ischel", sind im Westerwald häufig auf den Speisekarten zu finden.

Sehr begehrt sind eingelegte Heringe, die über Tage in Steinguttöpfen unter Zugabe weiterer Zutaten ruhen, bevor sie verzehrt werden. Es zählt beispielsweise zur Tradition, am Aschermittwoch den Karneval bei einem Heringsessen zu verabschieden.

 

Spirituosen aus dem Westerwald

Neben den typischen Gerichten sollten Sie bei Ihrer Rundreise natürlich auch die legendären Westerwälder Schnäpse und Liköre kosten, die in ansässigen Schnapsbrennereien hergestellt wurden.

Sehr bekannt sind der Westerwälder Kümmel sowie der Wacholder.

Guten Appetit und zum Wohl!